Priesterweihe bei den Barmherzigen Brüdern in Trier

10.06.2017

Am 10. Juni 2017 wird Bischof Dr. Stephan Ackermann Bruder Benedikt Molitor in der Kloster- und Krankenhauskirche der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf in Trier zum Priester weihen. Die Feier beginnt um 16.00 Uhr.

Bruder Benedikt Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann aus Neuhausen bei Stuttgart trat mit 20 Jahren 1986 in die Gemeinschaft der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf ein. Nach dem Noviziat, welches mit der Ablegung der ersten Profess am 5. März 1989 endete, folgte die Ausbildung zum Krankenpfleger im Trierer Brüderkrankenhaus und anschließend die Tätigkeit auf einer internistisch-onkologischen Station. Nach der Ewigen Profess am 12. September 1993 absolvierte Bruder Benedikt ein philosophisch-theologisches Studium an der Theologischen Schule der Benediktinerabtei Einsiedeln in der Schweiz. Am 30. August 1997 weihte ihn der damalige Trierer Weihbischof Dr. Alfred Kleinermeilert zum Diakon.   

Seine Priesterweihe war bereits für den Dezember 1998 vorgesehen. Zur Vorbereitung nahm er daher auch am Pastoralkurs im Priesterseminar in Trier teil. Während dieser Zeit stellten sich für ihn aber nochmals grundsätzliche Fragen im Hinblick auf seine Berufung und Bruder Benedikt bat darum, nicht zum geplanten Termin zum Priester geweiht zu werden und den Pastoralkurs zu beenden. Es folgte für ihn eine intensive Zeit der Prüfung und Auseinandersetzung mit seiner Berufung und seinem weiteren Lebensweg.   

Im Mai 2000 wechselte Bruder Benedikt in den Konvent nach Rilchingen. Hier konnte er als Assistent des Direktoriums und als Qualitätsbeauftragter für die Altenpflege seine zahlreichen Talente und Fähigkeiten im Rahmen der Entwicklung der Einrichtung gut einbringen. Im Jahre 2003 wurde er zum Konventoberen in Rilchingen ernannt. Bereits 2002 übernahm er die Aufgabe des Noviziatsleiters, die er über 12 Jahre lang innehatte. In diesem Zusammenhang absolvierte er auch verschiedene Weiterbildungen, wie die Ausbildung zum Verantwortlichen in der Ordensausbildung und zum Geistlichen Begleiter. Mit der Verlegung des Noviziates und der Auflösung des Konventes in Rilchingen kam Bruder Benedikt dann 2004 wieder zurück nach Trier.   

Bereits seit 2001 ist Bruder Benedikt Mitglied der Ordensleitung als Generalassistent. Seit 2007 übt er auch die Aufgabe des Generalsekretärs aus. Ebenfalls seit 2007 hat er die Verantwortung für die Ordensinformation „NEUER GEIST“ übernommen und diesen in einer neuen Gestalt herausgebracht. Als Generalprokurator vertritt er die Anliegen der Brüdergemeinschaft seit 2012 auch gegenüber der für die Ordensleute zuständigen Kongregation in Rom und ist in dieser Funktion auch Präsident des Verwaltungsrates des gemeinsamen Projektes mit Kolping in Rom, dem Kolping Hotel Casa Domitilla.   

Darüber hinaus war Bruder Benedikt von 2003 bis 2015 Mitglied des Vorstandes bzw. des Aufsichtsrates der Trägerorganisation der Barmherzigen Brüder und ist aktuell der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Barmherzige Brüder Trier gGmbH.   

Seit Juni 2015 lebt und wirkt er im Konvent der Barmherzigen Brüder in Luzern und in der Einrichtung der Brüder in Luzern, dem Steinhof Pflegeheim. Dort nimmt er die Aufgabe des Präsidenten in den schweizerischen Brüdervereinen und der Brüderstiftung Peter Friedhofen wahr.   

Am Hochfest des heiligen Bruder Klaus im Jahr der Barmherzigkeit 2016 stellte Bruder Benedikt nun nach den vielen Jahren, in denen er sich immer wieder mit seiner Berufung zum Dienst des Priesters auseinandersetzte, einen Antrag an den Generaloberen seiner Gemeinschaft und bat um Zulassung zur Priesterweihe.   

In seinem Antrag schrieb er unter anderem: "Unsere Gemeinschaft braucht den Dienst des Priesters, weil sie ihr Leben nicht zuletzt aus den Sakramenten schöpft. Wohl wissend auch um meine Unzulänglichkeiten und Schwächen möchte ich Euch bitten, meinen Antrag zu prüfen. Unsere heutige Zeit braucht mehr denn je Männer, die durch ihren Beruf und ihren Dienst zeigen, dass wir alle aus Gottes Barmherzigkeit leben."   

Am 10. Juni 2017 wird Bischof Dr. Stephan Ackermann Bruder Benedikt in der Kloster- und Krankenhauskirche der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf in Trier zum Priester weihen. Die Feier beginnt um 16.00 Uhr.   

Primiz ist am Sonntag, den 11. Juni 2017 ebenfalls in Trier um 9.30 Uhr. Eine Nachprimiz findet dann an Fronleichnam, am 15. Juni 2017 in der Steinhof-Kapelle in Luzern um 9.30 Uhr statt.