4. Advent

18.12.2021

Gedanken zum 4. Adventssonntag von Dorothee Sandherr-Klemp

Sonne der Gerechtigkeit (zu Lk 1,39–45) 

Ihr werdet … Freudensprünge machen, 

wie Kälber, die aus dem Stall kommen. 

So verheißt der Prophet Maleachi 

den Aufgang der Sonne der Gerechtigkeit 

am Ende der Zeit. 


Bewegte Begegnungen: 

Elisabets ungeborenes Kind 

antwortet auf Marias Gruß 

mit einem merklichen Hüpfen, 

mit einem kindlichen Freudensprung. 


Hüpfen – hope – Hoffnung: 

Prophetisch erkennt Elisabet 

in der hoffnungsfrohen Bewegung 

die Sonne der Gerechtigkeit, 

die bald allen erscheint! 


Text: Dorothee Sandherr-Klemp (aus Magnificat 12/2021, S. 197) 

Foto: pixabay.com

4. Advent
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt neben notwendigen auch nicht notwendige Cookies externer Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Sie können dem Einsatz der nicht notwendigen Cookies mit dem Klick auf die Schaltfläche „alle Cookies akzeptieren“ zustimmen oder sich per Klick auf „alle Cookies ablehnen“ dagegen entscheiden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Dort können Sie ebenfalls Ihre hier getroffenen Einstellungen unter dem Link „Cookie-Einstellungen“ jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich abwählen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.