Brüder-Lexikon

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Habit

Anderer Name für das Ordenskleid der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf. Es wird getragen als Ausdruck der brüderlichen Einheit und als äußeres, öffentliches Bekenntnis zu Christus und als Zeichen des gottgeweihten Lebens (Vita consecrata). Es besteht aus einem schwarzen oder weißen Habit, weißem Kragen, Skapulier, Gürtel und Kreuz.

Hausoberer

Bruder oder – seit dem Jahr 2000 – auch entsprechend qualifizierter Mitarbeiter, welcher die Kongregation in ihrer Rolle als Trägerin von sozial-caritativen Einrichtungen (Krankenhäuser, Einrichtungen der Altenhilfe,…) im jeweiligen Direktorium vertritt.

Informant

Mann, der sich für die Gemeinschaft interessiert und sich über diese informiert.

Juniorat

Das Juniorat beginnt unmittelbar nach dem Noviziat und ist eine Zeit der Erprobung und der weiteren Ausbildung und dauert in der Regel fünf Jahre. Die im Noviziat geschaffenen Grundlagen werden vertieft und weitergeführt. Das Ziel des Juniorates ist die Bindung an Gott und an die Gemeinschaft in der Ewigen Profess.

Junioratsleiter

Ein Bruder, der vom zuständigen Oberen mit der Betreuung und Begleitung der Mitbrüder im Juniorat beauftragt ist.

Keuschheit, ehelos

Ehelose Keuschheit ist neben Gehorsam und Armut eines der drei Gelübde, welche die Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf ablegen. Ehelose Keuschheit meint nicht bloß sexuelle Unberührtheit bzw. Verzicht auf Sexualität und Ehe, sondern die Haltung der Empfänglichkeit und Liebesfähigkeit gegenüber allem Leben, eine Haltung, die fruchtbar werden soll für Gott und seine Schöpfung.

Klausur

Eigener, privater Bereich im Kloster, zu dem Außenstehende im Normalfall keinen Zutritt haben.

Kongregation bzw. Ordensgemeinschaft

Eine Ordensgemeinschaft ist eine durch eine Regel bzw. durch Konstitutionen verfasste Lebensgemeinschaft von Männern oder Frauen, die sich durch Gelübde an ihre Lebensform binden und ein gottgeweihtes Leben (Vita consecrata) in Gemeinschaft führen, in der Regel in einem Kloster . Ordensgemeinschaften neueren Ursprungs werden meist als Kongregationen bezeichnet. Die Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf sind seit 1905 eine päpstliche Kongregation.

Konstitutionen

Unter Konstitutionen versteht man die schriftliche Zusammenfassung der Ziele, Verhaltensweisen und Regeln einer Ordensgemeinschaft . Die Konstitutionen betreffen in erster Linie die klösterliche Lebensweise. Grundlage ist die Beobachtung der evangelischen Räte der Armut (gemeinschaftliches Eigentum), der ehelose n Keuschheit und des Gehorsam s. Neben der Regel des heiligen Augustinus haben die Barmherzigen Brüder eigene, von der Kirche anerkannte Konstitutionen. Regel und Konstitutionen zusammen werden „Lebensform“ genannt.

Konvent

Jeweilige Hausgemeinschaft der Brüder in den einzelnen Niederlassungen.

Laudes

Das gemeinsame Morgengebet der Brüder.

Lebensform

„Lebensform“ heißt bei den Barmherzigen Brüdern die Einheit von Konstitutionen und der Regel des heiligen Augustinus.

Maria-Hilf

Titel, unter dem die Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf die Mutter Gottes verehren, wie es der Gründer Peter Friedhofen gewünscht hat. Das Fest „Maria, Hilfe der Christen“ ist am 24. Mai. An diesem Tag feiern die Brüder ihr Patronatsfest.

NEUER GEIST

Name der Ordenszeitschrift der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf, welche zwei Mal im Jahr erscheint. Der Titel stammt aus einem Brief Peter Friedhofens, in dem er den bischöflichen Sekretär davon zu überzeugen versucht, dass er mit „neuem Feuer, neuem Geist und neuen Trieben“ eine ganz neue Gemeinschaft gründen möchte.

Novize

Mann, der sich in der Noviziat genannten Ausbildungszeit befindet und noch keine Gelübde abgelegt hat.

Novizenmeister

Ein Bruder, der mit der Ausbildung und Begleitung der Novizen beauftragt ist.

Noviziat

Die zweijährige Probezeit der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf im Anschluss an das Postulat; es beginnt mit der Einkleidung und endet mit dem Ablegen der ersten zeitlichen Gelübde auf zwei Jahre.

Ordensauftrag

Jede Kongregation bzw. Ordensgemeinschaft hat einen ganz konkreten Auftrag innerhalb der Kirche zu erfüllen. Bei den Barmherzigen Brüdern von Maria-Hilf besteht dieser Auftrag im Dienst an armen, alten, kranken und benachteiligten Menschen und – gemäß der Regel des heiligen Augustinus – in der Verwirklichung einer Gemeinschaft, die in Gott begründet ist.

Ordenschrist

Christ , der Mitglied einer Kongregation / Ordensgemeinschaft ist.

Ordensname

Zu Beginn des Noviziates - bei der Einkleidung - erhält der Novize einen Ordensnamen. Dieser kann der Taufname oder auch ein neuer Name sein.  

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen